fbpx

Londoner Globe

Londoner Globe

Als 1597 der Londoner Grundstücksbesitzer Giles Allen die Miete für den Standort, wo Shakespeare mit seinen „Chamberlain’s Men“ ihr Theater „The Curtain“ bespielten, drastisch erhöhte und damit drohte, das hölzerne Baumaterial zu verkaufen, sah sich die Schauspieltruppe gezwungen, zu reagieren. In einer Winternacht zerlegten sie das Theater in seine Einzelteile, trugen es über die Themse, bauten es südlich der St. Pauls Kathedrale wieder auf und nannten es „The Globe“.

Das "Globe", Shakespeares legendäres Theater, für das er seine Dramen schrieb, wurde 1599 in London eröffnet.

Der rund wirkende Innenraum fasste bis zu 2.000 Zuschauer, die sich an drei Seiten und auf drei Ebenen um die quadratische Bühne drängten.

Hier suchten 20% der damaligen Bewohner Londons regelmäßig das Theater auf, um sich zu informieren, zu treffen oder unterhalten zu lassen. Heute noch besteht der Reiz dieses demokratischen Bühnenraums darin, Kunst und Kultur aus allen Richtungen im gleichberechtigten Austausch zu erleben.

Globe Berlin

PROLOG-BÜHNE (Open Air)
Sömmeringstraße 15
10589 Berlin-Charlottenburg

Folgen Sie uns auf facebook 16 1 und   instagram

Medienpartner

tip

zitty

tagesspiegel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.