fbpx

Globe Berlin

EIN NEUES THEATER AUS BEWÄHRTEM HOLZ

globe berlin 2020Das Globe Berlin entsteht an der Spree, hat in Charlottenburg seinen Standort gefunden und ist das Ergebnis einer beispielhaften Zusammenarbeit zwischen Kunst, Politik und Wirtschaft. Es setzt den lange gehegten Plan des Theatervisionärs Christian Leonard  in die Tat um, der sich als Gründer, Leiter, Regisseur und Übersetzer der Shakespeare Company Berlin einen Namen gemacht hat. Nach dem „Shake!-Theaterzelt am Ostbahnhof“ und der Freilichtbühne im Natur-Park Schöneberger Südgelände ist es der dritte Kulturschauplatz, den Leonard eröffnet, diesmal mit dem eigens für dieses Theater gegründeten Globe Ensemble Berlin, einem wachsenden Netzwerk kontinuierlich kooperierender KünstlerInnen.

Damit folgt das Team aus rund 25 Mitstreitern der Einladung des Bezirks, ein idyllisch an der Spree gelegenes Grundstück an der Sömmeringstraße mit dem von der LOTTO-Stiftung Berlin geförderten Bau und ihrem Programm aus Schauspiel, Wortkunst und Weltmusik für ein breit gefächertes Publikum kulturell zu beleben.

Erfreulicherweise kann damit das ehemaliger Schwäbisch Haller Globe, ein als Bürgerinitiative entstandener und dort immer noch beliebter Rundbau in Modulbauweise, der nach 16 erfolgreichen Jahren einem festen Gebäude weichen musste, mit einigen Modifizierungen weiter genutzt werden. Der Großteil der Bauteile ist bereits vor Ort, die tragenden Säulen sind in einer Halle gelagert und werden bei Baubeginn termingenau angeliefert.


IN KLEINEN SCHRITTEN ZUM GROSSEN ZIEL

Das Globe Berlin entsteht aus Bauteilen des Schwäbisch Haller Globe Theaters, das 2016 – nach 16 erfolgreichen Jahren – durch einen festen Neubau ersetzt wurde. Der Theatermacher Christian Leonard, Gründer und langjähriger Leiter der Shakespeare Company Berlin, erwarb den Holzbau und finanzierte den Abbau und Transport auf eigenes Risiko, um nach 20 Jahren Vorarbeit seine Vision eines Globe Theaters für Berlin zu verwirklichen.


WELTTHEATER UND KIEZKULTUR HAND IN HAND

globe berlin 2020Seit Beginn engagieren sich, neben der Stadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD) und dem Kulturausschussvorsitzenden Reinhold F. Hartmann (CDU) zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner für das Globe Berlin. Als im Sommer 2019 eine provisorische Bühne aufgebaut wurde, halfen sie mit Besen, Schaufeln und Schubkarren dabei, den Platz zu reinigen und übernahmen diverse ehrenamtliche Tätigkeiten, um die „Prolog-Saison“ zu ermöglichen. Rund 10.000 Zuschauer:innen erlebten an dem bis dahin unbekannten Ort unter freiem Himmel die Inszenierungen des Globe Ensemble Berlin, von denen beispielsweise ROMEO & JULIA sowohl in deutscher Übersetzung als auch im englischen Original aufgeführt wurde und zahlreiche internationale Zuschauer anzog.

Inzwischen besteht die gemeinnützige Globe Berlin Theater gGmbH bereits drei Jahre. Wir entwickeln unser Vorhaben gemeinsam mit den Bezirkspolitikerinnen und Anwohnerinnen, lernen die Menschen in den Ämtern kennen, passen die Entwürfe mit den Architekten sowohl den Gegebenheiten vor Ort als auch den finanziellen Rahmenbedingungen an und entwickeln mit dem Ensemble die Programminhalte des Spielplans weiter, um ein Repertoire vorzubereiten, das dem Publikum nach Baubeginn und zur Eröffnung sofort präsentiert werden kann.

Im Mai 2020 beschloss der Senat von Berlin, dem Antrag des Senators für Inneres und Sport Andreas Geisel und der Umwidmung des Grundstücks für kulturelle Zwecke zuzustimmen. Am 17. September 2020 wurde dieser Beschluss vom Abgeordnetenhaus bestätigt. Das heißt, der Bauantrag kann jetzt gestellt werden. Sobald die noch erforderlichen Genehmigungen und ein Pachtvertrag vorliegen, geht es rund.

Globe Berlin

Open O Bühne
Sömmeringstraße 15
10589 Berlin-Charlottenburg

Folgen Sie uns auf facebook 16 1 und   instagram

Tickets

Tickets

T.: 030 / 84 10 89 09 (Ticketmaster)

Partner

tagesspiegel

 

 

radio1

radio1

Förderer

tagesspiegel

 

 

radio1